Die Diät – Kernstück der Therapie

Für die Bestimmung und Kontrolle des Gewichts ist eine Waage ideal. Steht keine zur Verfügung, bietet sich eine mobile Pferdewaage an. Ohne Waage kann das Körpergewicht des Pferdes mit einem speziellen Gewichtsmaßband, das in der Gurtlage angelegt wird, näherungsweise bestimmt werden.
Die Faustregel für eine ideale Geschwindigkeit der Gewichtsabnahme lautet:
1% des Körpergewichts / Woche

Die Diät besteht im Wesentlichen aus einer reduzierten Heuration. Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Das Heu muss abgewogen werden 
  • Max. 1,5 % des Körpergewichts pro Tag 
  • Wenn der Erfolg ausbleibt: weiter reduzieren 
  • Nicht weniger als 1,2 % des Körpergewichts! 
  • Zusätzlich kann es notwendig sein, das Heu über 1 bis 2 Stunden zu wässern, um Kohlenhydrate „auszuwaschen“ (bei kühleren Temperaturen auch länger) 
  • Ggf. 30 % durch hochwertiges Stroh ersetzen
    (geringerer Energiegehalt und Verlängerung der Fressdauer)  
  • Kleine Portionen über den Tag verteilen
    (beugt Langeweile vor) 
  • In engmaschigem Heunetz oder Raufe anbieten (verlängert die Fressdauer)

Auf Kraftfutter, Gras und zuckerreiche Futtermittel, wie Äpfel und Karotten, komplett verzichten!